Tubonika – Bunte Socken (Audio CD)

16,00 

Kategorie:

Beschreibung

Tubonika ist ein steirisch musikalisches Duo, aus dem sich die Intrumente Tuba und Harmonika ableiten lassen. Eine hölzerne Knopferlharmonika kombiniert mit einer blechernen Tuba – zwei Instrumente, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Trotzdem harmoniert dieser Kontrast wunderbar. Die steirische Quetschn fiedelt geschmeidige Melodien, die von den voluminösen Tönen der Tuba umschlungen werden. Die Tradition fusioniert mit Einflüssen aus Jazz, Klassik, Pop und Weltmusik.

Tubonika will mit dem Debut- Album “Bunte Socken” die Strömungen der traditionellen Volksmusik einfangen und klanglich in eine neue Epoche treiben. Dafür haben wir mehrere Featuring-Gäste eingeladen, die uns in den letzten Jahren musikalisch sowie freundschaftlich am nähesten standen und in verschiedensten musikalischen Genres beheimatet sind.

MMF 003
Tubonika – Bunte Socken
11-Tack CD/Digital
Label: Medienmanufaktur Wien
Vertrieb: Rough Trade
VÖ: 01.03.2019

Der Nino aus Wien über TUBONIKA – Bunte Socken

Von Zucker bis Salt, von Zimt bis Sgt.Pepper.

Ich höre Reisen die ich schon vergessen habe. Es ist kein Urlaubsalbum sondern ein Entdeckungsalbum. Es ist wie in einer neuen Stadt anzukommen. Und man weiss nicht wo man hingehen soll, weil man weder die Landessprache kann, noch einen Stadtplan zur Verfügung hat. Trotzdem wird man genau seinen Ort finden. Den Ort, an dem man eine gute Zeit haben wird.

Wie ist das Wetter? Am Anfang denkt man sich es ist heissester Sommer. Aber das nächste Gewitter kommt bestimmt.
Und der Frost, der Schnee ist nie weit. Wir werden durchs Jahr kommen mit unseren Socken.

Bunte Socken. Ja, ich trage aus Prinzip immer zwei verschiedene Socken. Sonst würde ich das Leben gar nicht aushalten.

Lauter laute und leise fantastische Musiker. Das ist Musik. Fährt dir rein und ein.  Das Unvorhergesehene, das Überraschende. Und doch immer die Hoffnung dass alles ein gutes Ende findet. Und es wird, ja es wird. Frühling wird’s zwitschern, ich weiss, es wird. Ein Sommeralbum für den Spätwinter.

Ich hab das Album im Zug durch die Steiermark gehört. Passt perfekt, würd aber auch in Wien (anm: ja), Belgrad oder auf Hawaii gut funktionieren. In Moskau war ich noch nie. Die Abwechslung ist groß. Die bunten Farben sind stark und tief, und die Socken erzeugen eine sommerliche Wärme. Manchmal wird’s richtig heiss. Dann will man die Socken in die Luft werfen und tanzen. – Danke.

Dann wieder verträumt.

Ich habe den Jonny in der Südsteiermark kennengelernt , als ich mit Natalie einen steirischen Harmonikaspieler für das grüne Album suchte. Es war Liebe auf den ersten Blick, zumindest von mir aus.

Ich habe meinen Horizont durch die Bekanntschaft erweitern können. Habe gelernt wie viel möglich ist in der Volksmusik. Es sind Weltreisende die zuhause von ihren Reisen erzählen.
Ein Album wie Europa.
Herbert Pixner würde es lieben.
Ein kleiner Schritt für Tubonika, ein großer Schritt für die steirische Musik.